Archiv der Kategorie: Buchbesprechungen

Zeruya Shalev: „Schmerz“

9783827011855
Die Untiefen weiblicher Seelenzustände

Die israelische Schriftstellerin Zeruya Shalev schafft es auch in ihrem neuen Roman „Schmerz“ wieder, die Obsessionen ihrer Hauptfigur in Sätze zu kleiden, die den Wahnsinn kratzen. Was ihr indes nicht immer gelingt, ist, eine Sprache für das Begehren zu finden. Aber auch so bleibt „Schmerz“ ein betörend erzählter Liebesroman.
…weiterlesen beim Deutschlandfunk
Buch via „da ist es ja!“ bestellen

Deutschland – Erste Informationen für Flüchtlinge Arabisch-Deutsch

9783451349447
Dieses Buch ist ein erster Wegbegleiter für arabischsprachige Flüchtlinge in Deutschland.
Die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) hat gemeinsam mit dem Herder-Verlag einen Wegbegleiter für arabischsprachige Flüchtlinge herausgegeben. Dieser „Leitfaden für Deutschland“ erscheint jetzt in deutscher und arabischer Sprache.
„Dieser Leitfaden soll den Neuankömmlingen helfen, sich zu orientieren. Er soll aber auch eine Hilfe für die Menschen sein, die die Flüchtlinge in den kommenden Monaten begleiten“, so der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung und ehemalige Präsident des Europäischen Parlaments, Dr. Hans-Gert Pöttering.
…weiterlesen
Buch mit „da ist es ja!“ bestellen.

Buchtipp: Sigrid Damm »Sommerregen der Liebe« – Goethe und Frau von Stein

9783458176442
Goethes Briefe an Charlotte von Stein gehören zu den schönsten Liebeszeugnissen der Weltliteratur – und sie sind intime Dokumente über Goethes erstes Jahrzehnt in Weimar, über das er sich lebenslang in Schweigen gehüllt hat.
Rückhaltlos vertraut er der Geliebten alle seine Zweifel und Ängste an, berichtet von Erfolgen und Niederlagen sowohl seiner künstlerischen als auch seiner gesellschaftspolitischen Arbeit am Weimarer Fürstentum. Vor allem aber erzählen diese Briefe von seiner Leidenschaft für die unerreichbare Frau…

Eine Lesprobe finden Sie hier.

…Buch via „da ist es ja!“ bestellen

NDR.de: Die besten Bücher unterm Weihnachtsbaum

„Diese Bücher sind garantiert keine Verlegenheitsgeschenke: Welche Bücher man in diesem Jahr verschenken oder sich selber wünsche könnte, das verraten unsere Literaturkritikerin Annemarie Stoltenberg und Rainer Moritz vom Hamburger Literaturhaus am 24. November von 10 Uhr bis 13 Uhr. Das Gemischte Doppel empfiehlt bei Moderatorin Raliza Nikolov unter anderem die neuen Romane von Patrick Modiano, Anna Enquist und Richard Yates.“ …weiterlesen bei NDR.de

Empfohlene Bücher via „da ist es ja!“ bestellen (einfach auf den Titel klicken):

Frauke Berchtig: Künstlerkolonie Worpswede
Marina Bohlmann-Modersohn: Clara Rilke-Westhoff. Eine Biografie
Boris Johnson: Der Churchill-Faktor
Frans de Waal: Der Mensch, der Bonobo und die Zehn Gebote
Mario Ludwig: Genial gebaut!
Philipp Kerr: Der Wintertransfer
Uwe Wolff: Die Spuren der Engel
Olivier Rolin: Der Meteorologe
Boris Friedewald: Maria Sibylla Merians Reise zu den Schmetterlingen
Harald Vieth: Hamburgs Grün. Interessante Bäume und Sträucher
Stefan und Heike Leistner: Asia Street Food (Deutsche Ausgabe)
Da ist heute ein kleiner schwarzer Fleck auf der Sonne. Illustrationen von Sven Völker. Text von Sting
Anna Enquist: Streichquartett
Neil MacGregor: Deutschland. Erinnerungen einer Nation
Juan Carlos Onetti: Sämtliche Erzählungen
Rainer Wieland (Hrsg.): Das Buch des Reisens
Paula Hawkins: Girl on the Train (Deutsche Ausgabe)
Theodor Storm: Der Schimmelreiter. Eine kommentierte Leseausgabe
Ian Bostridge: Schuberts Winterreise
Vincent Klink: Ein Bauch spaziert durch Paris
Michel Roux: Meine französischen Küchenschätze
Heinz Erhardt: Die Gedichte
William Trevor: Ein Traum von Schmetterlingen
Manfred Mittermayer: Thomas Bernhard. Eine Biografie
Richard Yates: Cold Spring Harbor (Deutsche Ausgabe)
Ulrich Raulff: Das letzte Jahrhundert der Pferde
Florian Werner: Schnecken. Ein Porträt. Matthes & Seitz, 18,00 €
Katharina Teutsch: Der Mops. Matthes & Seitz, 14,90 €
Patrick Modiano: Damit du dich im Viertel nicht verirrst
Hella S. Haasse: Das indonesische Geheimnis
buecherweihnacht
Viel Freude beim Lesen und/oder Verschenken!

Deutschlandfunk: Die besten 7 Bücher für junge Leser im November

29 Juroren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ermitteln einmal im Monat die besten sieben Bücher für junge Leser. Hier das Ergebnis der aktuellen Deutschlandfunk-Bestenliste:
9783737352482

  • Nachts leuchten alle Träume: 5-Minuten-Rezepte für allerlei Träume von ISOL
    …Buch via „da ist es ja!“ bestellen
  • 9783715207018

  • Der Tod auf dem Apfelbaum von Kathrin Schärer
    …Buch via „da ist es ja!“ bestellen
  • 9783956400254

  • Ein Sommer am See von Mariko Tamaki und Jillian Tamaki
    …Buch via „da ist es ja!“ bestellen
  • 9783570159767

  • Jugend in Gefahr: 19 Tipps, wie du deinen 20. Geburtstag erlebst. Und den 100. vielleicht auch noch. von Nikolas Nützel und Dr. Hannes Blankenfeld
    …Buch via „da ist es ja!“ bestellen
  • 9783737351850

  • Two Boys Kissing: Jede Sekunde zählt von David Levithan
    …Buch via „da ist es ja!“ bestellen
  • 9783473401314

  • HERZ SLAM von Jaromir Konecny
    …Buch via „da ist es ja!“ bestellen
  • 9783702658939

  • Manchmal dreht das Leben einfach um von Kathrin Steinberger
    …Buch via „da ist es ja!“ bestellen
  • Kurzkritiken beim Deutschlandfunk lesen

    „Die Gestirne“ von Eleanor Catton

    Nach Gold schürfen

    9783442754793
    1.040 Seiten hat die deutsche Übersetzung, die jetzt endlich auf Deutsch vorliegt, vom Roman „The Luminaries“ von Eleanor Catton. Als die junge Neuseeländerin vor zwei Jahren dafür den Booker-Preis erhielt, war es das dickste Buch, das jemals diese hohe Auszeichnung bekommen hatte, und die Autorin war zudem mit 28 Jahren die jüngste Booker-Preisgewinnerin aller Zeiten. Lauter Superlative also: „Die Gestirne“.
    …weiterlesen
    Buch via „da ist es ja!“ bestellen

    J. J. Abrams, Doug Dorst : „S. – Das Schiff des Theseus“

    9783462047264

    Liebeserklärung an das geschriebene Wort

    „S. – Das Schiff des Theseus“ von Doug Dorst und J. J. Abrams ist eine Schnitzel- und Schnipseljagd zwischen Buchdeckeln. Äußerlich betrachtet sieht es zwar aus wie ein Buch im traditionellen Sinne, doch bei genauerem Hinschauen trägt es eher Züge eines postmodernen Gesamtkunstwerks. Das Buch hat alles, um zum Sammlerstück zu avancieren, „die Zukunft der Literatur aber dürfte anderswo liegen“, meint die Rezensentin.
    …weiterlesen
    Buch via „da ist es ja!“ bestellen